Geschichte

1982 - erster Baustein:
Gründung des Vereins der Eltern- und Lehreriniative Freie Schule Stuttgart.

Ursprünglich: von 1983 bis 1993 wurde eine freie Schule (Privatschule) auch (gleich) genannt "Freie Schule Stuttgart" /ohne/ staatliche Genehmigung beim staatlichen Schulamt (trotz Antrag) betrieben. Das entsprach dem damaligen Bedürfnis einiger Eltern nach einer alternativen Schule.

Das hieß: ein pädagogisches Konzept bei welchem Kinder, Jugendliche und Erwachsene miteinander aktiv den Lernprozess im Leben dahingehend gestalten, so dass jeder Einzelne ein Leben lang seine angeborene Lernneugier und Lernfähigkeit erhalten kann und daduch Vertrauen in seine eigenen Entwicklungsmöglichkeiten und Fähigkeiten gewinnt.

Eine größere Gruppe von Eltern kam parallel dazu und so entstand der zweite Verein: "Eltern-Initiative Kindertagesstätte".
Diesmal mit staatlicher Genehmigung... ;-)

Es war eine altersgemischte Gruppe von 2-12 Jährigen mit angeschlossenem Schülerhort. In der täglichen Betreuung der Kinder wurde das ursprüngliche Konzept der "Freien Schule" weitergeführt (s.o). Aus dieser Elterngruppe haben vor einigen Jahren einzelne eine private "Freie Schule" (vom staatlichen Schulamt genehmigt) gegründet ("Freie Aktive Schule", Bopseräcker, Stuttgart-Degerloch).

Im Jahr 2006 wurde der erste, eingangs erwähnte Verein "Eltern und Lehrerinitiative Freie Schule Stuttgart" aufgelöst.

Seit diesem Zeitpunkt erfolgte eine Änderung der Altersstruktur: Kinder von eineinhalb bis 6 Jahren finden Aufnahme. Damit gibt es keinen Schülerhort mehr, und die Institution "Freie Schule" wurde deshalb umbenannt in "Kita Freie Schule"

Das ursprüngliche pädagogische Konzept wird jedoch, bezogen auf die neue Alterszusammensetzung, weitergeführt - deshalb sollen auch die der "Freien Schule" zugrundegelegten Ideen weiterhin Gültigkeit behalten.